Ein toller Tag in Nördlingen

Ein tolles Erlebnis für die Klasse 4

Am 20.Juli fuhren wir, die Klasse 4, mit Kleinbus (Frau Deißler) und unseren beiden Elternsprecherinnen Frau Vierkorn und Frau Rauwolf nach Nördlingen.

Als Erstes starteten wir auf der Stadtmauer am Baldinger Tor und wanderten bis zum Berger Tor. Immer wieder gab es einen kurzen Stopp, da es innerhalb und außerhalb der Mauer so viel zu entdecken gab. Am Löpsinger Tor erzählten Xaver und Lorenz die spannende Geschichte von der Sau. Am Berger Tor machten wir Brotzeitpause auf einem Spielplatz. Danach ging es auch schon ins Rieskratermuseum. Dort bekamen wir von Herrn Schuhmacher eine tolle Führung. Er erklärte uns vieles über Asteroiden und den Meteoriteneinschlag vor 15 Millionen Jahren. Wir bestaunten die ausgestellten Eisen- und Steinmeteoriten und sahen uns auch zwei kurze Filme an. Am Ende bewunderten wir den Mondstein, der in einer Vitrine aufbewahrt wird.  (verf. von Schülern)

Zur Mittagszeit hielten wir uns zum Essen und Spielen im Schatten des Georgskirche auf. Es gab Leckeres aus der Box oder vom Bäcker und Metzger. Schließlich standen wir alle an der Eisdiele an, um uns unsre Lieblingssorten auszuwählen. Einfach köstlich!!

Den Nachmittag verbrachten wir an der Villa Rustica und den Ofnethöhlen. Zwei Geopark-Ries-Führerinnen, Frau Schober-Mittring und Frau Kugler, bescherten uns Kids einen sehr abwechslungsreichen Nachmittag. Das Thema lautete: Kinder - ab in die Steinzeit! Wir waren auf der Suche nach versteckten Gegenständen, aber ob die alle aus der Steinzeit sind? Außerdem stellten wir uns mit Gegenständen als Zeitleiste auf, um zu verstehen, wie lange die Steinzeit und auch der Meteoriteneinschlag schon her sind. In dem dreistündigen Workshop wurde gewerkelt, gebastelt und sogar mit Pfeil und Bogen geschossen - eben all das ausprobiert, was Kinder in der Steinzeit auch so trieben. Zum Ende marschierten wir zu den Ofnethöhlen hoch und lauschten drinnen einer spannenden Geschichte, die uns in die Steinzeit mitnahm. Weit nach 17 Uhr ging ein wunderbarer und sehr erlebnisreicher Ausflugstag zuende.

PS: Ein besonderer Dank gilt den beiden Mamas, die sich den kompletten Tag für die Kids Zeit genommen hatten und zum Fahrdienst und zur Unterstützung in der Mittagszeit besonders wichtig waren.

 

 


Drucken