Mit dem Rad ins Schullandheim

Mit großer Begeisterung starteten die Viertklässler mit ihrer Lehrerin Inga Deißler und ihrer Tochter Marie als Begleitperson am Mittwoch, den 22. Mai, mit dem Rad ins Schullandheim nach Rühlingstetten. Dort erwartete sie nicht nur ein wunderbares Haus mit Vollverpflegung, sondern auch allerhand spannende Programmpunkte an den drei Tagen. So bekam die Klasse eine Führung durch den Schreinereibetrieb Walter Bosch, in dem sie selber auch Hand anlegen durften, damit ihr gefräster Ritterschild perfekt wurde. Am Bürgerwindrad erhielten sie viele interessante Informationen durch Frau Erna Lechner. Mit Staunen wurde auch der innere Bereich begutachtet. Man wanderte zum Mauchursprung und hörte die Sage vom Mauchgeist. An der Mauch wurde nach kleinen Wasserlebewesen gekeschert und natürlich gab es Stockbrot am Lagerfeuer. Am Freitag radelte die Truppe bei bestem Wetter wieder in Richtung Fremdingen. Viel zu schnell waren die Tage vorbei!

 

 

 

 

 

 


Drucken