Bund Naturschutz: Walderlebnistag

 

Die Viertklässler erhielten für ihre eifrige Beteiligung an der Sammlung für den BN einen Naturerlebnistag geschenkt. Frau Vera Mayer führte die Klasse vorbei an Wiesen, wo jeder seine schönste Blume zupfte, um danach mehr darüber zu erfahren: Wilde Möhre, Wiesen-Bärenklau, Storchenschnabel, Zaunwinde, Ackerwinde, Wiesen-Pippau und Echtes Labkraut hielten sie in ihren Händen. Weiter ging es in den Wald, in dem die Schüler verschiedene Spiele machen durften. Den Baumfreund sollte man wiederfinden, den man vorab nur mit verbundenen Augen befühlen konnte. Ein Specht-Klopfspiel benötigte große Konzentration, um seinen Spechtpartner am Klopfgeräusch herauszuhören. Spannend war auch das Untersuchen des Waldbodens, in dem verschiedenste Käfer, Spinnen, Würmer und Larven entdeckt und danach mit Lupe und Mikroskop untersucht und bestimmt werden konnten. Ein Spaziergang durch die Waldwipfel – mit dem Spiegel in den Händen – führte sie letztlich wieder heraus aus dem Wald und in Richtung Schule. Ein toller Waldtag war das!

 


Drucken