Zweitklässler besuchen die Leonhardskapelle

Das Ziel unseres Heimatheftes ist es, den Kindern im Laufe ihrer Grundschulzeit ihre Dörfer und die nähere Umgebung mit ihren Besonderheiten, Bräuchen und Sehenswürdigkeiten näher zu bringen. In diesem Sinne machte sich die zweite Klasse auf, die St.- Leonhards-Kapelle in Fremdingen zu erkunden. Interessiert betrachteten die Kinder die Kapelle von außen und innen und erkannten viele Besonderheiten dieses ehemaligen Wallfahrtsortes. Die Kette, die die ganze Kapelle von außen umspannt, sowie Votivtafeln im Inneren der Kirche fanden besondere Aufmerksamkeit. Beim Leonhardi-Ritt, der jedes Jahr um den 6. November, dem Ehrentag des Heiligen hier stattfindet, waren einige Schüler bereits als Zuschauer dabei!

Auch der Brunnen vor dem Rathaus wurde auf dem Rückweg interessiert betrachtet. Auch hier entdeckten wir die Abbildung der Heiligen Leonhards mit verschiedenen Tieren. Wird er doch nicht nur als Schutzheiliger der Gefangenen (Kette!), sondern unter anderem auch als Schutzheiliger der Bauern verehrt.


Drucken