Lesetüten für die Erstklässler

Eine besondere Überraschung erwartete die Erstklässler der Grundschule Fremdingen am Dienstag vor der Pause in der Aula. Nach dem Liedvortrag „Alle Kinder lernen lesen“ wurden ihnen feierlich von den Zweitklässlern selbst bemalte, farbenfrohe Lesetüten überreicht. Darin befanden sich neben einem Erstlesebuch noch verschiedene Materialien wie Lesezeichen und witzige Türschilder. Frau Faußner-Härtle erklärte den Schülern, worum es bei dieser Aktion geht.

Jede Lesetüte ist ein Einzelstück und wurde von den Kindern der zweiten Klassen im Unterricht mit viel Liebe individuell gestaltet. Die Zweitklässler beschäftigten sich auf diese Art ebenfalls mit dem Thema Lesen und malten zum Beispiel Figuren aus ihnen bekannten Büchern auf die Lesetüte, malten passende Orte zum Lesen oder schrieben die Namen mit kleinen Wünschen dazu. Die Aktion hat zudem eine soziale Funktion. Die „großen“ Kinder der zweiten Klasse überreichten den Erstklässlern persönlich ein Geschenk. Diese nahmen es freudig entgegen und schauten gleich anschließend im Klassenzimmer neugierig hinein.

Die Aktion Lesetüte möchte bereits bei den Schulanfängern die Lust am Lesen wecken und Eltern auf die Bedeutung des Lesens und Vorlesens aufmerksam machen. Kinder sollen möglichst von Anfang an erfahren, dass der Umgang mit Büchern etwas Wertvolles ist und dass Bücher über die Wissensvermittlung hinaus spannend und lustig sind und neugierig machen.

 Also, viel Spaß weiterhin den neuen Bücherwürmern beim Lesen!

 

 


Drucken